Was ist das Staken von Coins?

Alle Blockchains haben eines gemeinsam: Transaktionen müssen validiert werden. Bitcoin tut dies beispielsweise in einem Prozess namens Mining, der bekanntermaßen viel Strom (Proof-of-Work) verbraucht. Es gibt aber auch andere Formen der Validierung, die oft als Konsensmechanismus bezeichnet werden. Proof-of-Stake (PoS) ist ein solcher Konsensmechanismus, der in verschiedenen Variationen und Hybridmodellen Verwendung findet. Der Einfachheit halber bezeichnet man all diese Variationen als "Staking". Das Staken von Coins gibt dem "Stakenden" Entscheidungsbefugnis im zugrundeliegenden Netzwerk. Durchs "Coin Staking", erhält der User die Möglichkeit an der Blockchain Governance teilzunehmen und sich nebenbei ein passives Einkommen zu verdienen. Dies ähnelt der Art und Weise, wie jemand Zinsen erhält, um Geld auf einem Bankkonto zu halten oder es der Bank zur Anlagezwecken zu "verleihen".

Was sind einige der Vorteile

  • Einer der Hauptvorteile des Coin Stakings besteht darin, dass keine teure Hardware mehr gekauft und keine Energie mehr verbraucht werden muss.
  • Das System bietet eine garantierte Rendite und eine vorhersehbare Einnahmequelle im Gegensatz zum Proof-of-Work-System, bei dem Coins mit geringer Wahrscheinlichkeit nach dem Zufallsprinzip belohnt werden. Ein weiterer Grund ist, dass der Wert Ihrer gesetzten Coins im Gegensatz zu ASICs und anderer Mining-Hardware nicht abnimmt, sondern nur durch Schwankungen der aktuellen Marktpreise beeinflusst werden kann. Dies macht das Staking von Coins umweltfreundlicher und energieeffizienter als sein Gegenstück das Mining.

Wie funktioniert es?

Im Gegensatz zum simplen halten von Coins in einer Wallet oder einem Smart Contract, haben manche Projekte einen gewissen Zufallsfaktor dem Staking hinzugetan, sodass es schwieriger wird für sogenannte "Bad Actor" die Ergebnisse des "Stakings" zu manipulieren. Dieser Vorgang ähnelt meist einer Lotterie, bei der die Anzahl der gehaltenen Kryptocoins einer bestimmten Anzahl von Lotterielosen entspricht. Staking ermöglicht auch eine form der Delegation, bei der jeder Teilnehmer sein Stimmrecht und sein passives Einkommen an einen "vertrauenswürdige dritten" delegiert. Diese Delegierten erhalten somit alle Belohnungen der Blockvalidierung und zahlen ihren Wählern eine Form der Dividende als Gegenleistung für ihre Stimme.

DYOR, Do Your Own Reserarch

Die Wahl des richtigen Staking Coins ist sowohl ein Zahlenspiel wie auch abhängig von Ihrem Bauchgefühl. Wenn du dazu entscheidest mit dem Staking eines Coins zu beginnen, solltest du zuerst Nachforschungen zu Mindestbeträgen, Stakingbelohnungen und bestimmten Stakingprotokollen durchführen. Denken außderdem stets daran, ein Projekt zu wählen, das bei dir Resonanz findet. Letztendlich trägst du mit deinem "Stake" zum Wachstum des Netzwerks bei und bist somit ultmativ mkitverantwortlich für dessen Erfolg.

Trust Wallet lässt dich die folgenden Coins staken

Hol dir jetzt die Trust Wallet App!

Sichere Multi-Coin Wallet